logo

Wall & Space

Transforming European Cities with Urban Art

(…ist ein) internationales Netzwerk aus Wissenschaftler*innen, Künstler*innenn, Stadtplaner*innen und Kulturorganisationen, das Nutzungen von vertikalen Stadtflächen (Mauern) erforscht und fördert, um so das Leben auf horizontalen Flächen (Boden) zu verbessern. Entsprungen ist das Netzwerk dem gemeinsamen Interesse an Urban Art (Streetart & Graffiti) und der Veränderung der Stadtgesellschaft.

(…is an) international network consisting of scientists, artists, urban planners and cultural organisations, which researches and experiments on the usage of vertical surfaces (walls) to improve the life on horizontal surfaces (ground). The network originates from the common interest in urban art and the combined changes of urban societies.

Workshop & Congress

(… in) Halle (Saale), vom 22. bis 26.Oktober. 20 internationale Teilnehmer*innen aus 7 Ländern erarbeiten Konzepte und Ideen, um die Nutzung von Wandbildern in der Stadtentwicklung zu fördern oder abzuschaffen. Am 25. Oktober 2017 werden neue und alte Wandmalereien in Halle Neustadt gezeigt, die damals wie heute zu einer besseren Stadt beitragen sollen. Alle Interessierten sind ausdrücklich eingeladen, den aktuellen Trend der Stadtbemalung (Neo-Muralismus) zu erfahren und an der Ausrichtung in der Stadt mitzuarbeiten. (Anmeldung)

in Halle (Saale), from the 22nd until 26th of October. 20 international participants from 7 countries work on concepts and ideas, to support the usage of murals in the urban space – or to abolish it. On the 25th, there is a guided tour to show contemporary and historical murals in Halle-Neustadt, which were produced to improve the city and the society. Everyone who is interested is explicitly invited to experience the actual trend of urban painting (Neo-Muralism) and to take part in the alignment of this trend in the future city (see registration)

Workgress I (closed)

22. bis 26. Oktober

Zu dem fünftägigen Kongress sind Expert*innen und Stakeholder aus Städtebau, Wissenschaft, Kultur und Politik geladen. Neben Impulsvorträgen finden Workshops statt um die Zukunft partizipativer Stadtgestaltung auszuloten.

Entwicklungsperspektiven werden erörtert und mit den Wünschen und Zielen der Akteure abgeglichen. Auch ‚Kunst am Bau‘ sowie ‚Halls of Fame‘ werden ihren Platz in der Diskussion finden.

Experts and shareholders from cityplanning,  science, culture and politics are invited to this five-day congress. Besides lectures, workshops are taking place to discuss the future of participatory cityplanning.

Perspectives for development are discussed and compared with the wishes and objectives of the stakeholders. ‚Public art‘ as well as ‚Halls of Fame‘ are going to find their place in the discourse.

Workgress II (open)

Programm & Participation

Die Teilnahme ist kostenlos. Das Anmeldeformular finden Sie unten.

Date: 25. Oktober
Ort: AM STADION 6, 06122 Halle (Saale)
Programm: Eine Einführung in Neo-Muralism

10 Uhr

geführte Tour Halle Neustadt: sozialistische und zeitgenössische Wandbilder

12.30

Snack

13.15

„Die Evolution des Neo-Muralism“ – Halle (Saale) – Hendryk von Busse

„Monumental Arts Festival & Mural Arts School“ – Gdansk – Barbara Sroka

“Working with street art from the institution: flaws and solutions” – Spain – Javier Abarca

14.30 Wallshop

Nutzungen von Mauern im Stadtraum

16.00

Präsentation

16.30

Zusammenfassung

Participation is for free. For registration see form below.

Date: October 25th
Place: AM STADION 6, 06122 Halle (Saale)
Programm: An Introduction to Neo-Muralism

10 Uhr

Guided Tour “Halle-Neustadt”: Socialist and Contemporary Muralism

12.30

Snack

13.15

„The Evolution of Neo-Muralism“ – Halle (Saale) – Hendryk von Busse

„Monumental Arts Festival & Mural Arts School“ – Dansk – Barbara Sroka

“Working with street art from the institution: flaws and solutions” – Spain- Javier Abarca

14.30 WORKSHOP

The Future of participative Surfaces in the Cities

16.00

Presentation

16.30

Wrap Up

Registration / Anmeldung

für den / for the WORKSHOP am / on 25. Oktober

Team

   

Wall & Space ist ein Projekt der Freiraumgalerie in Kooperation mit der Stadt Halle (Saale).

Die Freiraumgalerie ist ein Kollektiv aus Stadtplaner*innen, Pädagog*innen und
Künstler*innen in Halle (Saale). Sie arbeiten an neuen Ideen der
gemeinschaftlichen Stadtentwicklung, Stadtgestaltung und des urbanen Lernens.
Wall & Space ist die internationale Vernetzung der Freiraumgalerie mit
Organisationen und Städten, die mit ähnlichen Mitteln und Zielen an der Zukunft europäischer Städte arbeiten.

Die Zusammenarbeit von Urban Creativity und Wall&Space ist ein
fortlaufender Prozess, sowohl in Beratung, Informationsaustausch und
Veröffentlichungen in Verbindung mit dem SAUC Journal und anderen.

The „Freiraumgalerie“ (Open Space Gallery) is a collective consisting of
urban planners, educators and artists in Halle (Saale). They work on
innovative ideas of common urban development, urban design and urban
education. Wall & Space is the international network with organisations,
which share similar approaches and goals during their work in the urban
fabric to influence the future of european cities

The collaboration between Urban Creativity and Wall and Space is a ongoing
process, both in regard to the advisory and consultancy levels and also
scientific publishing in connection with SAUC Journal and other book
publication.